SCHNEEZIEGENJAGD 2018


Die Schneeziegenjagd war einfach wieder nur atemberaubt schön. Herrliches Wetter, durchtrainierte Schweizer Jäger, Vater & Sohn, die ohne Probleme konditionell alles einfach meisterten. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Somit war Zeit für die weitere erfolgreichen Bärenjagd und anschließendem Saiblingangeln. Der nächste Schneeziegenjäger musste leider einen Tag vorher die Jagd stornieren. Schade drum, in einem anderen Gebirge war der Trail neu geschnitten, das Zelt bereits hochgetragen und als Guide hatten wir bereits eine gewisse Vorfreude.

Nachfolgend sehen Sie einige Bilder von unseren diesjährigen Schneeziegenjagden.

SCHNEEZIEGENJAGD 2017


Wir jagen Schneeziegen, weil wir die Berge und diese wunderbare Wildart lieben. Kondition und Ausdauer sind eine Selbstverständlichkeit und so war es mit dem ersten Schneeziegenjäger gleich ein Genuss der besonderen Art hoch oben zu jagen. Kommt dann noch herrlichen Wetter dazu, so kommt das Team Jäger und Guide voll auf seine Kosten. Beide genießen, schweigen, möchten am liebsten ewig so jagen. Vielmehr gibt es wirklich nicht zu sagen.

SCHNEEZIEGENJAGD 2016


Wieder wie im Vorjahr waren die Jagden unterschiedlich wie schwarz und weiß. Die erste Jagd bei herrlichem blauem Himmel, einem Wetterbericht der einem 10 Tage sommerliche Temperaturen versprach und keine Eile aufkommen ließ. Ein guter Billy wurde in wenigen Tagen erlegt und nur schweren Herzens verließen wir die Berge, da das Wildbret bei der Wärme nicht gehalten werden konnte.

Bei der zweiten Schneeziegenjagd empfingen uns die Berge mit Sturm und Regen und erst gegen Abend konnten wir im letzten Licht die Zelte durchnässt aufschlagen. Diesmal waren zwei befreundete Schneeziegenjäger dabei. Der nächste Tag ließ uns im Zelt verweilen, Dauerregen und Sturm machte jede Hoffnung auf eine mögliche Pirsch zu Nichte. Der Wetterbericht ließ auch keinen Hoffnungsschimmer auf einen sonnigen Tag aufkommen. Erst am vierten Jagdtag gelang die Erlegung nach einem Nebel verhangenen Vormittag einer Billy. Der nächste Jagdtag überraschte uns mit Schnee, die Zeltwände drückten sich an unsere Nasen und es war allen klar, dass wir die Berge sofort verlassen mussten. Dennoch auch der zweite Schneeziegenjäger erlegte seine Schneeziege, wenn auch erst kurz vor Schluss der Jagdtage und bei strömenden Regen in einem anderen Gebirgsmassiv. Er erlegte zwischenzeitlich einen Schwarzbären, da bei den Wetterverhältnissen in den Bergen eine Jagd gar nicht möglich war.

Nachfolgend sehen Sie einige Bilder von unseren diesjährigen Schneeziegenjagden.

SCHNEEZIEGENJAGD 2015


Vergleicht man beide Schneeziegenjagden die wir wieder durchgeführt haben, so war doch die erste Jagd, wenn man eine Schneeziegenjagd so bezeichnen kann, ein sonniger Spaziergang. Gleich am ersten Jagdtag wurde eine uralte Nanny und ein ungewöhnlich starker Wolfrüde erlegt. Die zweite Jagd hatte es hingegen in sich. Mit Orkanböen wurden wir empfangen. Dauerregen und Schneefall schien die Jagd zum Scheitern zu bringen, doch die Jäger Reiner und Lukas der Lugenflügel enorm arbeiten mußten, erlegten dank ihrer sehr guten Kondition ein starke alte Billy und eine abnorme Nanny. Das Jagdglück blieb ihnen sogar weiter treu und beide erlegten noch ihren Schwarzbären und zum Schluß setzte Lukas noch einen drauf und erlegte einen jungen Elchschaufler. Die Tage der zerrenden Berge dürften sich für Beide ewig in der Erinnerung festgesetzt haben.

Nachfolgend sehen Sie einige Bilder von unseren diesjährigen Schneeziegenjagden.

SCHNEEZIEGENJAGD 2014


Erst glaubte ich, dass die Schneeziegenjagden unter keinen guten Stern standen. In Britisch­-Kolumbien loderten riesige Waldbränden. Selbst unser eigenes Anwesen war in großer Gefahr wie auf den Bildern zu sehen ist.


Rauch überall, die notwendige gute Sicht für die Jagd schien in Gefahr. Doch dem war nicht so. Wir hatten ungewöhnlich schöne aufregende Jagden. Die Kondition der Gäste war gut, das Wetter sommerlich, so dass alle drei Schneeziegenjäger ihre Beute zwei Billies, eine Nanny relativ schnell erlegen konnten. Das schöne Wetter ließ uns sogar länger in den Bergen verweilen, so dass noch Schneehühner erlegt wurden.

Neu war, dass alle Biwaksäcke dabei hatten und somit konnten wir bei dem guten Wetter jederzeit und überall übernachten. Wir waren nicht auf die Zelte angewiesen, mussten hier nicht stets zurück.
Nachfolgend sehen Sie einige Bilder von unseren diesjährigen Schneeziegenjagden.

SCHNEEZIEGENJAGD 2012


Die Schneeziegenjagden standen unter einem guten Stern, besser gesagt unter blauen Himmel statt. Alle drei Schneeziegenjäger, ihre gute Kondition ist hervorzuheben, erlegten ihre Schneeziege. Zwei Billies und eine uralte Nanny. Der Wetterbericht war derart gut, dass nie Eile geboten war. Die Temperaturen waren nachts angenehm warm, Sturm war ein Fremdwort.
Neu war der Einsatz eines Hubschraubers der bereits vor der Jagdzeit, Material und Proviant hoch flog, so dass der Aufstieg natürlich wesentlich leichter vonstatten ging. Die Waffe, eine Mauser 03 Alpine im Kaliber 300 Win/Mag, war zerlegt und jeder trug ein Teil der Waffe. Wie angenehm schön können doch Hochgebirgsjagden bei herrlichem Wetter sein.
Mit einem Jäger gingen wir weiter zur Bärenjagd und er erlegte auch noch seinen Schwarzbären.
Nachfolgend sehen Sie einige Bilder von unseren diesjährigen Schneeziegenjagden.

Trailer über unsere diesjährigen Schneeziegenjagden